Onlineveranstaltung

Digitaler Zwilling – Neues Level der Digitalisierung unserer Verkehrsinfrastruktur

24. Januar 2024

BMDV und BIM.Hamburg schalten Reallabor Digitaler Zwilling frei

Der Digitale Zwilling im Infrastrukturbau ist mehr als nur eine Technologie – er ist ein Wegbereiter für die Zukunft. Er bietet uns die Möglichkeit, nachhaltigere, widerstandsfähigere, langlebigere und intelligente Infrastrukturen zu entwickeln, die den Bedürfnissen unserer Gesellschaft gerecht werden. Im Projekt Digitaler Zwilling von Brücken konnte dieser Mehrwert bereits am Bauwerk der Köhlbrandbrücke in Hamburg unter Beweis gestellt werden. Es entstand aus einer interdisziplinären Kooperation zwischen dem Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) und BIM.Hamburg. In der Onlineveranstaltung wurde das Reallabor Digitaler Zwilling veröffentlicht. Die Vortragenden präsentierten interaktive Einblicke in die vielversprechende Methode, konkrete Projektbeispiele sowie die Einordnung des Digitalen Zwillings in eine Gesamtstrategie des BMDV. Schauen Sie sich hier die spannenden Vorträge an und erhalten Sie weitere Impressionen von der Veranstaltung.

Videos

Best Of

Die Veranstaltung im Überblick

Zusammenschnitt

Videos

Dr. Volker Wissing

Bundesminister für Digitales und Verkehr

Digitaler Zwilling – Neues Level der Digitalisierung unserer Verkehrsinfrastruktur

Dr. Melanie Leonhard

Senatorin für Wirtschaft und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg

Mit Kooperation zur gemeinsamen Innovation in der Digitalisierung des Bauwesens

Susanne Henckel

Staatssekretärin im Bundesministerium für Digitales und Verkehr

Chancen und Anwendungsbereiche der Digitalen Zwillinge im Infrastrukturbereich

Gernot Deußen

Leiter des Referats StB 27 Straßenverkehrstelematik, Rastanlagen, Digitalisierung und IT im Straßenbau

Von BIM zum Zielbild des Digitalen Zwillings im Straßenbau